Berufssprachkurs mit Zielsprachniveau A2

Beschreibung / Tätigkeitsbereiche

Die bundesweite berufsbezogene Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG richtet sich an Menschen im arbeitsfähigen Alter mit Deutsch als Zweitsprache und Zugang zum Arbeitsmarkt, welche im Rahmen einer beruflichen Perspektive ihre allgemeinen und/oder berufsbezogenen Sprachkenntnisse verbessern wollen.
Übergreifendes Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist die schnelle und nachhaltige Integration der Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsinstitutionen durch Schaffung bzw. Erhaltung der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit.


Inhalte

Der Berufssprachkurs mit Zielsprachniveau A2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel, das Sprachniveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung.


Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Teilnahmeberechtigte, die

  • trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs inklusive der 300 UE Wiederholung das Sprachniveau A2 nicht erreicht haben.
  • zwar durch ein vorhandenes Zertifikat nach dem GER das Sprachniveau A2 nachweisen können, dieses Zertifikat jedoch älter als sechs Monate ist und der Einstufungstest ein Sprachniveau unterhalb von A2 nachweist.


Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Berufssprachkurs mit Zielsprachniveau A2 bestehen folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die arbeitssuchend gemeldet sind und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen
  • Azubis bzw. Ausbildungssuchende mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung
  • Personen mit Migrationshintergrund und Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung, die das Anerkennungsverfahren für ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen
  • Zugewanderte einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt vor allem für die vier Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak und Eritrea).


Ziel

Erreichen des Zielsprachniveaus A2


Abschluss

Telc-Zertifikat A2



Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag
Vormittagskurs: 08:30 Uhr bis 11:45 Uhr
Nachmittagskurs: 12:00 Uhr bis 15:15 Uhr

Finanzierung

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag in Höhe von 50 % des Kostenerstattungssatzes leisten.

Zertifizierung

Die KSI Bochum GmbH ist ein vom BAMF offiziell zugelassener Kursträger.


  Starttermin(e): 27.03.2019      Dauer: 400 UE      Mindestteilnehmerzahl: 15   
  Praktikum: ---      Urlaub: Vorbestimmte Urlaubszeiträume während des Kurses.   
  Ansprechpartner:

Beate Jasper    0234 95087-23    jasper@ksibochum.de
Angela Inusina    0234 95087-24    inusina@ksibochum.de

 

Sie haben Fragen zu diesem Angebot?


Persönliche Daten

Ihre Nachricht
0 Zeichen erfasst
Sicherheitscode

Sicherheitscode